Karin Baer

Phyllis-Krystal-Methode®

PhyliisKrystalSeit etwa 2004 beschäftige ich mich mit der sehr wirkungsvollen Methode von Phyllis Krystal. Ich besuchte mehrfach die von Ihr angebotenen Seminare und konnte als Highlight an Ihrem 2ten Ausbildungszyklus 2010/2011 teilnehmen.

Nur mit dieser fundierten Ausbildung, durch die Entwicklerin dieser Methode selbst, ist es möglich diese Methode sinnig und wirkungsvoll/richtig ein zu setzen. Damit ist eine Qualität in der Anwendung gewährleistet, die durch reines „anlernen“ per Buch nicht gegeben ist.

Weiterhin ist es mit dieser Ausbildung möglich diese Wissen und dessen Anwendung lehrend weiter zu geben.

Um diese Ausbildung abzurunden absolvierte ich noch einige Supervisions Seminare bei Phyllis Krystal persönlich.

Ich bin froh, die sehr wirkungsvolle Methode noch von der Begründerin selbst gelehrt bekommen zu haben, ohne Verfälschungen durch andere Einflüsse.

Meine persönliche Erfahrung durch eigene Ablösungen veränderte mein Umgang anderen Menschen aus meinem Umfeld gegenüber. Ich befreite mich von Ihrem Einfluss und kann dadurch anders mit Ihnen umgehen. Diese positive Erfahrung sammelte ich schon vor meiner Phyllis Krystal Ausbildung was den Ausschlag gab diese Art von Therapie zu erlernen.

 

Phyllis Krystal sagt:

„Wir alle sind an unsichtbare Ketten gebunden, an Dinge, die uns binden, blockieren und uns daran hindern zu sein, wer wir wirklich sind. Diese Bindungen kommen aus der Kindheit, unserer familiären Umgebung, der Kultur, Ängsten und Reaktionen auf Vorkommnisse aus der Vergangenheit. Die Methode kann uns helfen, Bindungen zu lösen von all denjenigen Personen und Dingen, die uns gegenüber als Autorität fungieren und so Kontrolle über uns ausüben“.

 

Die Methode:

Die Phyllis Krystal Methode ist eine ganzheitliche, sanfte und tief greifende Selbstheilungsmethode, um zur eigenen Quelle der Kraft und Weisheit zu finden, damit die Seele vollständig heilen kann. Sie unterstützt uns darin, uns von alten Verhaltens- und Gedankenmustern oder Rollen zu befreien, die durch Nachahmen oder Rebellieren gegen unsere Eltern, Großeltern oder Autoritäten, sowie durch Geschwistern, Ex-Partnern usw. entstanden sind und verbessert den Umgang miteinander. Die Beziehungen gestalten sich freier und liebevoller.

Ziel dieser Methode ist es, nachdem sich der Anwender von den Zwiebelschichten befreit hat, die Schönheit Seines Kerns sichtbar werden zu lassen, um die eigene innere Stimme hören zu können.                                                                                        

Phyllis Krystal betont die Tatsache, dass es sich bei dieser Methode nicht um eine so genannte „Schnell-Reparatur“ handelt. Jeder Mensch muss selbst bereit sein, die entsprechenden Übungen zu praktizieren.

Er darf nicht von anderen erwarten, dass andere Menschen ein Allheilmittel erschaffen, um Seine Probleme zu beseitigen.

Heilung ist nur dann möglich, wenn der Einzelne bereit ist, bei sich selbst die notwendigen Veränderungen und inneres Wachstum hervorzubringen, anstatt bei Anderen die Veränderung zu erwarten.

 

DIE INNEREN FESSELN SPRENGEN“

Die von Phyllis Krystal in den späten 50er Jahren entwickelte Methode ist eine Imaginationsmethode und arbeitet mit den drei Bewusstseinsstufen:

Höheres Bewusstsein – Bewusstsein – Unterbewusstsein

Durch geeignete Symbole und Visualisierungstechniken wird der Kontakt zur eigenen wahren Identität – sie nennt es „Höheres Bewusstsein“ – wieder herstellt.

Somit ist das Herstellen des Kontaktes mit dem “Höheren Bewusstsein”, auch innere Stimme oder einfach Intuition genannt, die Basis dieser Methode. Unter der Führung des “Höheren Bewusstseins” programmieren wir unser Unterbewusstsein neu. Das Unterbewusstsein funktioniert wie ein Computer. Alles, was wir je gedacht, getan, gehört oder erlebt haben, ist auf der inneren Festplatte gespeichert. Zu diesem Bereich der Psyche hat der bewusste Verstand keinen direkten Zugang. Daher arbeitet man bei dieser Methode mit Bildern und Symbolen, weil Diese die Sprache des Unterbewusstseins sind.

Viele Symbole sind auch für Kinder sehr geeignet, z.B. die Schutzsymbole. In den vielen Jahren der Anwendung dieser Technik, zeigte sich, dass Kinder einen besonders leichten Zugang finden, über diesen Weg ihre Probleme zu lösen und ihr Vertrauen ins Leben sich stabilisierte.

Wir können die vielen negativen Programmierungen, die uns behindern löschen, indem wir die Bindungen zu ihnen lösen und sie durch positive Programme ersetzen.

Das „Höhere Bewusstsein“ zeichnet sich durch vollkommenes Wissen und Erkennen vom Sinn und Ziel des persönlichen Lebens und der allgemeinen menschlichen Existenz aus. Es kann zur sicheren Führung werden, wenn wir bereit sind, bewusst mit ihm in Verbindung zu treten.

Das Verhalten des erwachsenen Menschen wird vorwiegend von Programmen gesteuert, die aus den Erfahrungen der Kindheit gebildet wurden und im Unterbewusstsein in Form von Bildern gespeichert sind. Zu diesem Bereich der Psyche hat der bewusste Verstand keinen direkten Zugang.

Durch Bilder und Symbole, die der Übende vor seinem inneren Auge entstehen lässt tritt er mit seinem Unterbewusstsein in Kontakt um dem Unterbewusstsein in seiner eigenen Bildsprache Mitteilungen zu machen. Unter dem Schutz und der Führung seines „Höheren Bewusstseins“ beginnt der Suchende einen Selbstfindungsprozess, der eine dauerhafte Rückbindung an das „Höhere Bewusstsein“ zum Ziel hat.

Phyllis Krystal benutzt folgendes Bild, um die Bindungen zwischen zwei Menschen zu verdeutlichen, die eine enge Beziehung zueinander haben:

Stellen Sie sich zwei Personen vor, die an ihren Körpern mit Gummibändern verbunden sind. Wenn die eine Person sich in eine Richtung bewegen will, wird die andere Person unweigerlich hinterhergezogen und umgekehrt. Beide Personen sind nicht wirklich frei. Das kommt daher, weil Menschen in einer engen Beziehung immer einen Teil ihrer selbst auf den anderen projizieren, so dass keiner der bei den ein klar abgegrenztes Individuum ist.

 

Die Behandlung findet z.T. in der Praxis wie auch durch den Klienten selbst (zu Hause) statt. Die Dauer ist von Klient zu Klient und dessen Vita unterschiedlich. 2 Sitzungen sind mindestens nötig.